Eignungstests

Das Medical


Wenn Ihnen der Auswahlkapitän nach dem FQ-Interview gratuliert, haben Sie es fast geschafft. Jetzt muss nur noch der Medizinische Dienst grünes Licht geben. Wir setzen eine normale körperliche Fitness voraus. Ablösungen im Rahmen der medizinischen Untersuchung haben in den meisten Fällen mit Augenerkrankungen und Farbsehschwächen zu tun.

Hinweis zu den Augenwerten/ der Laser-OP

Sofern Sie ein gutes Sehvermögen besitzen, d.h. der Refraktionsfehler +/- 3,0 Dioptrien, der Astigmatismus 2 Dioptrien nicht überschreitet, können Sie sich direkt bewerben. Mit den neuen EASA Regeln lässt Lufthansa zum 01. Juli 2013 einen Refraktionswert bis +/-5,0 Dioptrien und Astigmatismus > 2 für die Bewerbung zu. Hierfür ist jedoch eine Einzelfallprüfung durch den Medizinischen Dienst zwingend nötig.

Grundsätzlich wird für den Cockpitberuf von der operativen Korrektur der Sehschärfe abgeraten. Sollte bereits eine Laser-OP durchgeführt worden sein, darf für eine Bewerbung bei Lufthansa der Ausgangswert +/-3,5 Dioptrien zum Zeitpunkt der OP nicht überschritten sein. Es wird grundsätzlich eine umfassenden Einzelfallprüfung, ob Aussicht auf Flugtauglichkeit besteht, durch den Medizinischen Dienst durchgeführt. In der Online-Bewerbung werden Ihnen die Unterlagen genannt, die Sie dafür einreichen müssen (u.a. OP-Befund nach der Operation (OP-Termin muss mindestens 6 Monate zurückliegen).


Erfahrungsbericht
Thomas Meier
Schüler 8. ILST
Mit einer guten körperlichen Fitness, kommt man locker durch das Medical.
Downloads
News
Quicklinks