xl l m s xs
xl l m s xs
stage

Sie wollen abheben?

Die European Flight Academy macht Sie fit für den Start hide
Berufsbild und Eignung
infoSlider
Berufsbild und Eignung

Die Begeisterung kommt von alleine

Zum Flieger wird man geboren, meinen viele. Und liegen damit sicher nicht ganz falsch. Doch mehr als alles andere sind Berufspilotinnen und -piloten heute Entscheidungs- und Verantwortungsträger in einem hoch technisierten Umfeld. Sie bewegen sich in einem komplexen System aus Elektronik und Computern, aus Information und Kommunikation. Sie sind Manager an einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Arbeitsplatz und übernehmen täglich Verantwortung für eine große Zahl von Menschen, denen sie berufliche und private Mobilität ermöglichen. Fliegen kann man lernen. Das Herzklopfen, die Leidenschaft und Begeisterung für diesen aufregenden und abwechslungsreichen Beruf kommen von ganz allein. Wer diesen Beruf ergreift, lernt jedoch auch eine zweite Seite kennen. Fliegen ist bisweilen ein knochenharter Job, der psychische Belastbarkeit und physische Höchstleistung fordert. Deshalb sind unsere Anforderungen an die Bewerberinnen und Bewerber und an die Qualität der Ausbildung sehr hoch.

Manager über den Wolken

Die Cockpits moderner Verkehrsflugzeuge gleichen fliegenden Computerzentralen. Pilotinnen und Piloten sind deshalb heute viel mehr als reine Flugzeugführer. Sie sind IT-Spezialisten mit umfassendem Systemverständnis, Entscheider an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Angesichts der komplizierten Technik sind die Anforderungen eher noch größer geworden. Der Arbeitsalltag als Pilotin bzw. Pilot bei Lufthansa Airlines beinhaltet zweifellos Routineaufgaben und bietet trotzdem eine Menge Abwechslung. Jeder Umlauf startet mit einer neuen Crew. Kein Flug gleicht dem anderen.

Zwischen Beruf und Berufung: Fachwissen

Bringe ich alle Voraussetzungen mit, um die Eignungsuntersuchungen erfolgreich zu bestehen und wie kann ich das im Vorfeld herausfinden? Es ist anspruchsvoll und dennoch vermutlich leichter als Sie vermuten! Der einzige Fehler, den Sie machen könnten, wäre es, den Versuch gar nicht erst zu unternehmen. Beim geforderten Fachwissen, wird Ihnen die Selbsteinschätzung vermutlich am leichtesten fallen: Sie haben Spaß an Englisch, Mathe, Physik auf dem Level der 8. bis 11. Klasse und verfügen über ein gutes technisches Verständnis? Wir erwarten nicht, dass Sie in diesen Fächern Leistungskurse belegt haben. 

Zwischen Beruf und Berufung: Operationelles Können

Die Einschätzung, ob Sie auch über die notwendigen operationellen Fähigkeiten verfügen ist schon schwieriger. Ganz gleich ob es um Raumorientierung, Merkfähigkeit, Wahrnehmungsgeschwindigkeit, Aufmerksamkeitskapazität, Psychomotorik oder Mehrfacharbeit geht. Sie müssen in jedem Bereich auf einem gut durchschnittlichen Level fit sein, denn alle diese Fähigkeiten sind in Ihrem späteren Arbeitsalltag elementar wichtig.

Operationelles Können | A320 Air Trafic Control

Zwischen Beruf und Berufung: Persönlichkeit

In nahezu allen großen deutschen Unternehmen wird bei der Einstellung Ihre Persönlichkeit sehr genau in Augenschein genommen. Gruppendiskussionen und Interviews gehören längst zum Assessment Center Alltag. Für die Arbeit als Pilotin bzw. Pilot ist eine ausgeprägte emotionale Stabilität, Handlungs- und Sozialkompetenz gefragt. Wir suchen teamfähige Bewerber mit Führungspotential. Bleiben Sie in der GQ natürlich, spielen Sie keine Rolle, machen Sie sich Ihre Stärken wie Ihre Schwächen klar. Es gibt keine optimale Strategie, mit der Sie bestehen können. Bei vielen Verfahren zählt nicht nur das Ergebnis, sondern der Weg zum Ziel und es gibt viele gangbare Wege.

Manager über den Wolken

Die Cockpits moderner Verkehrsflugzeuge gleichen fliegenden Computerzentralen. Pilotinnen und Piloten sind deshalb heute viel mehr als reine Flugzeugführer. Sie sind IT-Spezialisten mit umfassendem Systemverständnis, Entscheider an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Angesichts der komplizierten Technik sind die Anforderungen eher noch größer geworden. Der Arbeitsalltag als Pilotin bzw. Pilot bei Lufthansa Airlines beinhaltet zweifellos Routineaufgaben und bietet trotzdem eine Menge Abwechslung. Jeder Umlauf startet mit einer neuen Crew. Kein Flug gleicht dem anderen.

Zwischen Beruf und Berufung: Fachwissen

Bringe ich alle Voraussetzungen mit, um die Eignungsuntersuchungen erfolgreich zu bestehen und wie kann ich das im Vorfeld herausfinden? Es ist anspruchsvoll und dennoch vermutlich leichter als Sie vermuten! Der einzige Fehler, den Sie machen könnten, wäre es, den Versuch gar nicht erst zu unternehmen. Beim geforderten Fachwissen, wird Ihnen die Selbsteinschätzung vermutlich am leichtesten fallen: Sie haben Spaß an Englisch, Mathe, Physik auf dem Level der 8. bis 11. Klasse und verfügen über ein gutes technisches Verständnis? Wir erwarten nicht, dass Sie in diesen Fächern Leistungskurse belegt haben. 

Zwischen Beruf und Berufung: Operationelles Können

Die Einschätzung, ob Sie auch über die notwendigen operationellen Fähigkeiten verfügen ist schon schwieriger. Ganz gleich ob es um Raumorientierung, Merkfähigkeit, Wahrnehmungsgeschwindigkeit, Aufmerksamkeitskapazität, Psychomotorik oder Mehrfacharbeit geht. Sie müssen in jedem Bereich auf einem gut durchschnittlichen Level fit sein, denn alle diese Fähigkeiten sind in Ihrem späteren Arbeitsalltag elementar wichtig.

Operationelles Können | A320 Air Trafic Control

Zwischen Beruf und Berufung: Persönlichkeit

In nahezu allen großen deutschen Unternehmen wird bei der Einstellung Ihre Persönlichkeit sehr genau in Augenschein genommen. Gruppendiskussionen und Interviews gehören längst zum Assessment Center Alltag. Für die Arbeit als Pilotin bzw. Pilot ist eine ausgeprägte emotionale Stabilität, Handlungs- und Sozialkompetenz gefragt. Wir suchen teamfähige Bewerber mit Führungspotential. Bleiben Sie in der GQ natürlich, spielen Sie keine Rolle, machen Sie sich Ihre Stärken wie Ihre Schwächen klar. Es gibt keine optimale Strategie, mit der Sie bestehen können. Bei vielen Verfahren zählt nicht nur das Ergebnis, sondern der Weg zum Ziel und es gibt viele gangbare Wege.

1 / 4
Bewerbungsprozess und Eignungstests
process
Bewerbungsprozess und Eignungstests

Pilotin / Pilot werden! – Ihr Ziel Lufthansa Cockpit Careers

Schritt 01

Formelle Eignung Lufthansa

Prüfen Sie, ob Sie die Lufthansa spezifischen Voraussetzungen für eine Einstellung erfüllen.

Schritt 02

EFA Online Bewerbung

Sie müssen einige Dokumente hochladen (u.a. Ihren Lebenslauf, Ihr Schulzeugnis und ein Motivationsschreiben).

Schritt 03

EFA Berufsgrunduntersuchung

Einen Tag lang werden Ihr allgemeines Fachwissen sowie Ihre Fähigkeiten in unterschiedlichen Themenfeldern geprüft.

Schritt 04

Group Qualifikation

An zwei Tagen wird Ihre Teamarbeit, Ihr Verhalten in Gruppen- und Einzelsituationen und Ihre Berufsmotivation für Lufthansa Airlines getestet.

Schritt 05

Medical

Ihre flugmedizinische Tauglichkeit (Medical Class 1) ist Voraussetzung zum Erwerb einer Berufspilotenlizenz.

Schritt 06

Einstieg bei Lufthansa Airlines

Am Ende der Schulung, nach erfolgreich absolviertem Type Rating, kann sich die Tür zum Lufthansa Cockpit öffnen.

cta

Sie erfüllen die Voraussetzungen?

Jetzt online bewerben
Ausbildung
infoSlider
Ausbildung

Die Pilotenausbildung zur MPL

Umfassendes praktisches Know-how gebündelt mit der jahrzehntelangen Erfahrung aus den Flugbetrieben der Lufthansa Group. Unter der Dachmarke European Flight Academy können Sie bei der Lufthansa Aviation Training unterschiedliche Ausbildungswege durchlaufen. Lufthansa Airlines akzeptiert für eine Einstellung derzeit nur MPL Absolventen, der vom Luftfahrt-Bundesamt zertifizierten, Approved Training Organization ATO.001, d.h. der Lufthansa Aviation Training Germany GmbH am Standort Bremen. Im Folgenden stellen wir Ihnen diesen speziellen Schulungsweg, der mit der Multi-Crew Pilot Licence (MPL) abschließt, vor. Die MPL ist eine Berufspilotenlizenz, die vor allem in den flugpraktischen Phasen stark auf die spätere Tätigkeit im Liniendienst in einem 2-Mann-Cockpit ausgerichtet ist. Im Rahmen Ihrer fliegerischen Tätigkeit wird die MPL später automatisch in eine Airline Transport Pilot License (ATPL) umgeschrieben.

Theorieunterricht in Bremen

Navigation, Meteorologie, Elektrotechnik, Air Traffic Control, Aerodynamik: Interessante und facettenreiche Themengebiete, deren Geheimnisse die EFA in der theoretischen Ausbildung lüftet. Erfahrene Lehrer stehen Ihnen dabei zur Seite. Auf die Abschlussprüfung beim Luftfahrtbundesamt (LBA) werden Sie optimal vorbereitet. Nach den drei Testtagen beim LBA in Braunschweig haben Sie die theoretische Prüfung der Airline Transport Pilot Licence (ATPL Theorie) bestanden. Damit sind Sie optimal auf Ihre erste fliegerische Phase in Phoenix vorbereitet.

Flugphase 1 in Phoenix

Seit 1972 trainieren die damaligen Lufthansa Flugschüler am US Standort von Lufthansa Aviation Training auf dem einmotorigen Flugzeugmuster F33A Beechraft Bonanza. In Goodyear drehen Sie als Flugschüler zunächst unter Anleitung erfahrener amerikanischer Fluglehrer Ihre ersten Runden in der neuen einmotorigen Cirrus SR 20. Ferner stehen Flugstunden im FNPT auf dem Programm. Die hohen Temperaturen von bis zu 40°C verlangen Ihnen auch körperlich einiges ab. Und dann kommt nach etwa drei bis vier Wochen der Augenblick, den Sie im Verlauf Ihrer ganzen Fliegerkarriere bestimmt nicht vergessen werden: der erste Soloflug. Nach etwa 4 Monaten ist der PPL erworben.

Flugphase 2 in Bremen

Nach der ATPL Prüfung beginnt die zweite Phase der praktischen Ausbildung. Sie dürfen im Jet Cessna Citation CJ1+ Platz nehmen. Zunächst im Simulator, wo alle möglichen System- und Triebwerksausfälle ausführlich geübt werden, und mit einigen Stunden Flugerfahrung auch im richtigen Flugzeug. Der Jet verfügt über eine Höchstgeschwindigkeit von 720 Stundenkilometern und über eine Reichweite von 2.402 Kilometern.

CITATION FLIEGEN

Type Rating – Der Endspurt

Spätestens 12 Monate nach erfolgreicher Core und Basic Phase Ihrer Schulung steht das Type Rating an. In den letzten beiden Flugphasen (Intermediate und Advanced Phase) erwerben Sie innerhalb von ca. 3 Monaten die Musterberechtigung, das Type Rating, dass zum Führen eines bestimmten Luftfahrzeugmusters wie z.B. der A320 bei Lufthansa berechtigt. Sie trainieren und festigen die Zusammenarbeit als Crew. Sofern Sie bei Lufthansa Airlines fliegen wollen und zu dem Zeitpunkt auch ein entsprechender Bedarf an Pilotinnen und Piloten besteht, könnten Sie diesen Ausbildungsabschnitt gemeinsam mit Lufthansa Airlines beenden. 

1 / 4
Sie haben noch Fragen?
faq
Sie haben noch Fragen?

Alles Wichtige auf einen Blick.

Welche Unterlagen muss ich mit meiner Bewerbung einreichen?

In der Onlinebewerbung werden Sie aufgefordert Ihren tabellarischen Lebenslauf mit Bewerbungsfoto, Ihr (Schulabschluss)Zeugnis und die ausgefüllte und unterschriebene Datenfreigabeerklärung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) als PDF Datei mit jeweils maximal 2 MB hoch zuladen. Das geforderte Motivationsschreiben geben Sie direkt in der Onlinebewerbung ein.

Muss ich einen bestimmten Notendurchschnitt vorweisen?

Einen Numerus Clausus gibt es nicht. Die Abiturnote gibt nur bedingt Aufschluss über Erfolgschancen in den Eignungsuntersuchungen. Ein solides Grundwissen in den Fächern Mathematik, Physik und Englisch der 8.- 11. Klasse ist von Vorteil, da technisch-physikalisches Grundwissen bzw. technisches Verständnis geprüft wird. Zudem legen wir großen Wert auf Ihre Leistungs- und Berufsmotivation.

Welche Bewerbungsfristen bestehen?

Eine Bewerbung für die Schulung ist ganzjährig möglich. Das Mindestalter für eine Bewerbung liegt bei 17 Jahren. Sie sollten sich erst bewerben, wenn Sie auch 2018 bzw. spätestens für das erste Quartal 2019  in einem Lehrgang starten können.

Für die Studiengänge (ILST für MPL und HTW für ATPL) gelten gesonderte Immatrikulations-Zeiträume der Hochschulen. Die Eignungstests (BU und GQ)  müssen vor Ablauf der jeweiligen Immatrikationsfrist durchlaufen werden. 

Was muss ich als ausländischer Bewerber zusätzlich beachten?

Für alle Nicht-EU-Bürger ist eine unbefristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland erforderlich. Ebenfalls vorausgesetzt werden fließende Deutsch und Englischkenntnisse. Für die Bewerbung mit einem ausländischen Schulabschluss muss das Abschlusszeugnis und die Übersetzung (Englisch oder Deutsch), sowie der Nachweis der Zeugnisbewertung einer deutschen Zeugnisanerkennungsstelle vorliegen. Diese Dokumente müssen in der Onlinebewerbung hochgeladen werden. Eine Liste der Zeugnisbewertungsstellen in Deutschland finden Sie im Bereich Downloads.

Kann ich mich parallel bei anderen Airlines bewerben?

Bei bereits absolvierten, nicht bestandenen Auswahlverfahren zum Piloten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist eine spätere Bewerbung bei Lufthansa Airlines ausgeschlossen. Ebenso ist ein Wechsel vor oder mit positiver BU oder GQ im laufenden Bewerbungsverfahren für die Flugschule nicht zugelassen.

Kann ich mich parallel für unterschiedliche Kurse bei der EFA bewerben?

Nein. Sie müssen sich im ersten Schritt entscheiden, welchen Schulungsweg Sie wählen wollen. Ein nachträglicher Wechsel ist nur in Ausnahmefällen in direkter Absprache mit dem Bewerbermanagement möglich.

Wie kann ich mich über meinen Bewerbungsstatus informieren?

Wurde die Bewerbung einmal vollständig abgesendet ist ein direkter Zugriff für Sie nicht mehr möglich. Gerne geben wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail Auskunft. In Ihrem persönlichen Bereich können Sie nach erfolgreicher Schulung bei der EFA Lufthansa Stellenausschreibungen und Ihr Profil bearbeiten.

Wo erhalte ich mein Medical Klasse 1 und wie lange ist es gültig wann muss es vorliegen?

Das Medical Klasse 1 wird von einem Aero Medical Center (AMC) ausgestellt und muss vor Schulungsbeginn vorgelegt werden. Außerdem benötigen Sie für das Flugtraining in den USA ein FAA-Tauglichkeitszeugnis Klasse 3 (USA). Beachten Sie bitte die speziellen Vorgaben, die Lufthansa an das Medical und das Drogenscreening stellt, um eine spätere LH Tauglichkeit nachzuweisen. 

Welche Auswahlphilosophie vertritt Lufthansa Airlines?

Wir fördern ein partnerschaftliches und faires Klima – schon im Bewerbungsprozess! Wir haben ihn deshalb transparent, effizient und gerecht gestaltet. Wir gewährleisten Gleichbehandlung und Chancengleichheit und bieten Beschäftigungs- und Entwicklungsmöglichkeiten unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Identität, Behinderung, Nationalität, Herkunft, Religion oder Weltanschauung. Im gesamten Bewerbungsprozess und auf unserer Homepage sind selbstverständlich immer Frauen wie Männer angesprochen. Es ist unser Ziel, kompetente und engagierte Mitarbeiter zu gewinnen. Den Auswahlprozess verstehen wir deshalb stets auch als Beratung für Sie. So können Sie von Anfang an das mögliche Arbeitsumfeld einschätzen und überprüfen, ob Sie den Erwartungen entsprechen. Wir nutzen für die Personalauswahl qualitativ hochwertige Instrumente und Verfahren, die uns objektive Beurteilungen ermöglichen. Damit schaffen wir eine partnerschaftliche Bewerbungssituation, von der Unternehmen und Bewerber gleichermaßen profitieren.

Wie bereite ich mich auf die Eignungstests vor?

Üben Sie ausführlich die Testaufgaben unter www.hh.dlr.de. Den Zugang zum Coaching Portal des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) teilen wir Ihnen im Rahmen der Bestätigung des Bewerbungseingangs mit. Buchempfehlungen für die Vorbereitung finden Sie im Bereich Downloads.

Wie hoch ist meine Chance genommen zu werden?

Die Ergebnisse der Eignungsuntersuchungen sind unabhängig vom aktuellen Bedarf. Das DLR ist eine unabhängige Großforschungseinrichtung. Die Anforderungen beruhen auf wissenschaftlichen Erfahrungen und sind unabhängig von der Konjunktur. Die Auswahlquote ist dadurch bedingt, dass bestimmte gleichzeitig vorhandene Begabungsausprägungen (z.B. sprachlich, mathematisch, psychomotorisch, technisch usw.) nur zu einem Teil in der Bevölkerung vorkommen. Normal ist, dass der Mensch bestimmte Schwerpunkte hat. Die Quoten sind über die Jahre gemittelt etwa 30% für die BU und 25% für die GQ. Es gibt jedoch natürliche Schwankungen im Jahr.

Kann ich die Tests wiederholen?

Für eine Bewerbung bei Lufthansa Airlines ist die Wiederholung der Ab-Initio Auswahl  nicht zugelassen. D.h. wenn Sie bereits einmal die Auswahl beim DLR (sei es die BU oder FQ/GQ ) negativ durchlaufen haben, ist eine Einstellung bei Lufthansa Airlines ausgeschlossen. Schwachpunkte im Fähigkeitsbereich bleiben zeitlich stabil und es kommt zu keinen anderen Ergebnissen. Lufthansa akzeptiert derzeit keine Wiederwägung.

Was muss ich bei einer Absage des Testtermins beachten?

Bei der Untersuchung werden u.a. Ihre Ausdauer, Ihre Konzentrationsfähigkeit und Ihre mentale Belastbarkeit untersucht. Es ist daher wie bei allen Prüfungen wichtig, dass Sie an diesem gesund sind. Beachten sie auch, dass Medikamente Ihre Leistungsfähigkeit herabsetzen können. Es ist nicht möglich, sich im Nachhinein auf eine Beeinträchtigung zu berufen. Da diese Untersuchung mit erheblichem Kostenaufwand verbunden ist und zudem nur ein begrenztes Kontingent an Testterminen zur Verfügung haben, wenden Sie sich frühzeitig an das Bewerbermanagement Team in Bremen und sagen den Termin ab.

Was kostet die Eignungsuntersuchung?

Aktuell werden die Kosten für die Eignungsuntersuchungen von Lufthansa Aviation Training übernommen. Für die Anreise zu den Eignungsuntersuchungen werden keine Reise- / Übernachtungskosten erstattet.

Besteht eine Kleiderordnung für die Eignungsuntersuchung?

Für die BU gibt es keine Kleiderordnung, da es sich um einen Computer basierten Testtag handelt. Für die Group Qualifikation erwarten wir eine angemessen Kleidung (Business Casual), die dem Charakter des Bewerbungsinterviews Rechnung trägt. Sie müssen z.B. nicht mit Krawatte erscheinen, sollten sich aber bewusst sein, dass Sie in Ihrem späteren Arbeitsalltag eine Uniform tragen.

Ich habe allgemeine Fragen zur Schulung - an wen wende ich mich?

Alle Fragen zu unterschiedlichen Schulungsangeboten und kombinierten Studiengängen (z.B. ILST), den detaillierten Schulungsinhalten, den Schulungskosten, Unterrichtssprache und – zeiten, den Regelungen beim Abbruch der Schulung etc. beantwortet Ihnen die European Flight Academy unter der Telefonnummer +49 (0)89 977 4545

Wieviel kostet die MPL Schulung und welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Derzeit betragen die Schulungskosten für das MPL-Programm 80.000 Euro. Auf Wunsch bietet Ihnen die Lufthansa Group ein Stundungsmodell für die Dauer der Schulung bis zur Aufnahme der Berufstätigkeit in einem Lufthansa Group Cockpit an. Die Rückzahlung des gestundeten Betrages erfolgt ab Aufnahme der Tätigkeit im Cockpit über ein Lohnverzichtsmodell.         Details zur Finanzierung finden Sie hier bei der EFA

Welche Fluglizenz muss ich für eine spätere Einstellung bei Lufthansa Airlines erwerben?

Lufthansa Airlines setzt die Schulung zur Multi Crew Pilot Licence (MPL) entsprechend International Civil Aviation Organization (ICAO) Standards der durch das LBA zertifizierten Approved Training Organization am Standort Bremen/Phoenix (ATO 001) voraus. Das Ausbildungskonzept ermöglicht die Schulung in einem stärker Airline-orientierten Rahmen. Trainiert wird nicht nach einem vom Gesetzgeber starr vorgegebenen Stundenpensum; vielmehr muss jeder Schüler / jede Schülerin klar definierte Ausbildungsziele erreichen. Die fliegerische Ausbildung findet auf einer Cessna Citation CJ1+ durch Lufthansa akkreditierte Fluglehrer statt. Mit der Citation trainieren Sie im Hinblick auf den späteren Linieneinsatz das Jetfliegen gleich unter dem Gesichtspunkt der Zusammenarbeit im Zweierteam.

Bildungsabschlüsse: Beruflich Qualifizierte
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
EUROPEAN FLIGHT ACADEMY (EFA)
Flugmedizin / Luftfahrt Bundesamt:
Welche Unterlagen muss ich mit meiner Bewerbung einreichen?

In der Onlinebewerbung werden Sie aufgefordert Ihren tabellarischen Lebenslauf mit Bewerbungsfoto, Ihr (Schulabschluss)Zeugnis und die ausgefüllte und unterschriebene Datenfreigabeerklärung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) als PDF Datei mit jeweils maximal 2 MB hoch zuladen. Das geforderte Motivationsschreiben geben Sie direkt in der Onlinebewerbung ein.

Muss ich einen bestimmten Notendurchschnitt vorweisen?

Einen Numerus Clausus gibt es nicht. Die Abiturnote gibt nur bedingt Aufschluss über Erfolgschancen in den Eignungsuntersuchungen. Ein solides Grundwissen in den Fächern Mathematik, Physik und Englisch der 8.- 11. Klasse ist von Vorteil, da technisch-physikalisches Grundwissen bzw. technisches Verständnis geprüft wird. Zudem legen wir großen Wert auf Ihre Leistungs- und Berufsmotivation.

Welche Bewerbungsfristen bestehen?

Eine Bewerbung für die Schulung ist ganzjährig möglich. Das Mindestalter für eine Bewerbung liegt bei 17 Jahren. Sie sollten sich erst bewerben, wenn Sie auch 2018 bzw. spätestens für das erste Quartal 2019  in einem Lehrgang starten können.

Für die Studiengänge (ILST für MPL und HTW für ATPL) gelten gesonderte Immatrikulations-Zeiträume der Hochschulen. Die Eignungstests (BU und GQ)  müssen vor Ablauf der jeweiligen Immatrikationsfrist durchlaufen werden. 

Was muss ich als ausländischer Bewerber zusätzlich beachten?

Für alle Nicht-EU-Bürger ist eine unbefristete Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland erforderlich. Ebenfalls vorausgesetzt werden fließende Deutsch und Englischkenntnisse. Für die Bewerbung mit einem ausländischen Schulabschluss muss das Abschlusszeugnis und die Übersetzung (Englisch oder Deutsch), sowie der Nachweis der Zeugnisbewertung einer deutschen Zeugnisanerkennungsstelle vorliegen. Diese Dokumente müssen in der Onlinebewerbung hochgeladen werden. Eine Liste der Zeugnisbewertungsstellen in Deutschland finden Sie im Bereich Downloads.

Kann ich mich parallel bei anderen Airlines bewerben?

Bei bereits absolvierten, nicht bestandenen Auswahlverfahren zum Piloten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist eine spätere Bewerbung bei Lufthansa Airlines ausgeschlossen. Ebenso ist ein Wechsel vor oder mit positiver BU oder GQ im laufenden Bewerbungsverfahren für die Flugschule nicht zugelassen.

Kann ich mich parallel für unterschiedliche Kurse bei der EFA bewerben?

Nein. Sie müssen sich im ersten Schritt entscheiden, welchen Schulungsweg Sie wählen wollen. Ein nachträglicher Wechsel ist nur in Ausnahmefällen in direkter Absprache mit dem Bewerbermanagement möglich.

Wie kann ich mich über meinen Bewerbungsstatus informieren?

Wurde die Bewerbung einmal vollständig abgesendet ist ein direkter Zugriff für Sie nicht mehr möglich. Gerne geben wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail Auskunft. In Ihrem persönlichen Bereich können Sie nach erfolgreicher Schulung bei der EFA Lufthansa Stellenausschreibungen und Ihr Profil bearbeiten.

Wo erhalte ich mein Medical Klasse 1 und wie lange ist es gültig wann muss es vorliegen?

Das Medical Klasse 1 wird von einem Aero Medical Center (AMC) ausgestellt und muss vor Schulungsbeginn vorgelegt werden. Außerdem benötigen Sie für das Flugtraining in den USA ein FAA-Tauglichkeitszeugnis Klasse 3 (USA). Beachten Sie bitte die speziellen Vorgaben, die Lufthansa an das Medical und das Drogenscreening stellt, um eine spätere LH Tauglichkeit nachzuweisen. 

Welche Auswahlphilosophie vertritt Lufthansa Airlines?

Wir fördern ein partnerschaftliches und faires Klima – schon im Bewerbungsprozess! Wir haben ihn deshalb transparent, effizient und gerecht gestaltet. Wir gewährleisten Gleichbehandlung und Chancengleichheit und bieten Beschäftigungs- und Entwicklungsmöglichkeiten unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Identität, Behinderung, Nationalität, Herkunft, Religion oder Weltanschauung. Im gesamten Bewerbungsprozess und auf unserer Homepage sind selbstverständlich immer Frauen wie Männer angesprochen. Es ist unser Ziel, kompetente und engagierte Mitarbeiter zu gewinnen. Den Auswahlprozess verstehen wir deshalb stets auch als Beratung für Sie. So können Sie von Anfang an das mögliche Arbeitsumfeld einschätzen und überprüfen, ob Sie den Erwartungen entsprechen. Wir nutzen für die Personalauswahl qualitativ hochwertige Instrumente und Verfahren, die uns objektive Beurteilungen ermöglichen. Damit schaffen wir eine partnerschaftliche Bewerbungssituation, von der Unternehmen und Bewerber gleichermaßen profitieren.

Wie bereite ich mich auf die Eignungstests vor?

Üben Sie ausführlich die Testaufgaben unter www.hh.dlr.de. Den Zugang zum Coaching Portal des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) teilen wir Ihnen im Rahmen der Bestätigung des Bewerbungseingangs mit. Buchempfehlungen für die Vorbereitung finden Sie im Bereich Downloads.

Wie hoch ist meine Chance genommen zu werden?

Die Ergebnisse der Eignungsuntersuchungen sind unabhängig vom aktuellen Bedarf. Das DLR ist eine unabhängige Großforschungseinrichtung. Die Anforderungen beruhen auf wissenschaftlichen Erfahrungen und sind unabhängig von der Konjunktur. Die Auswahlquote ist dadurch bedingt, dass bestimmte gleichzeitig vorhandene Begabungsausprägungen (z.B. sprachlich, mathematisch, psychomotorisch, technisch usw.) nur zu einem Teil in der Bevölkerung vorkommen. Normal ist, dass der Mensch bestimmte Schwerpunkte hat. Die Quoten sind über die Jahre gemittelt etwa 30% für die BU und 25% für die GQ. Es gibt jedoch natürliche Schwankungen im Jahr.

Kann ich die Tests wiederholen?

Für eine Bewerbung bei Lufthansa Airlines ist die Wiederholung der Ab-Initio Auswahl  nicht zugelassen. D.h. wenn Sie bereits einmal die Auswahl beim DLR (sei es die BU oder FQ/GQ ) negativ durchlaufen haben, ist eine Einstellung bei Lufthansa Airlines ausgeschlossen. Schwachpunkte im Fähigkeitsbereich bleiben zeitlich stabil und es kommt zu keinen anderen Ergebnissen. Lufthansa akzeptiert derzeit keine Wiederwägung.

Was muss ich bei einer Absage des Testtermins beachten?

Bei der Untersuchung werden u.a. Ihre Ausdauer, Ihre Konzentrationsfähigkeit und Ihre mentale Belastbarkeit untersucht. Es ist daher wie bei allen Prüfungen wichtig, dass Sie an diesem gesund sind. Beachten sie auch, dass Medikamente Ihre Leistungsfähigkeit herabsetzen können. Es ist nicht möglich, sich im Nachhinein auf eine Beeinträchtigung zu berufen. Da diese Untersuchung mit erheblichem Kostenaufwand verbunden ist und zudem nur ein begrenztes Kontingent an Testterminen zur Verfügung haben, wenden Sie sich frühzeitig an das Bewerbermanagement Team in Bremen und sagen den Termin ab.

Was kostet die Eignungsuntersuchung?

Aktuell werden die Kosten für die Eignungsuntersuchungen von Lufthansa Aviation Training übernommen. Für die Anreise zu den Eignungsuntersuchungen werden keine Reise- / Übernachtungskosten erstattet.

Besteht eine Kleiderordnung für die Eignungsuntersuchung?

Für die BU gibt es keine Kleiderordnung, da es sich um einen Computer basierten Testtag handelt. Für die Group Qualifikation erwarten wir eine angemessen Kleidung (Business Casual), die dem Charakter des Bewerbungsinterviews Rechnung trägt. Sie müssen z.B. nicht mit Krawatte erscheinen, sollten sich aber bewusst sein, dass Sie in Ihrem späteren Arbeitsalltag eine Uniform tragen.

Ich habe allgemeine Fragen zur Schulung - an wen wende ich mich?

Alle Fragen zu unterschiedlichen Schulungsangeboten und kombinierten Studiengängen (z.B. ILST), den detaillierten Schulungsinhalten, den Schulungskosten, Unterrichtssprache und – zeiten, den Regelungen beim Abbruch der Schulung etc. beantwortet Ihnen die European Flight Academy unter der Telefonnummer +49 (0)89 977 4545

Wieviel kostet die MPL Schulung und welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Derzeit betragen die Schulungskosten für das MPL-Programm 80.000 Euro. Auf Wunsch bietet Ihnen die Lufthansa Group ein Stundungsmodell für die Dauer der Schulung bis zur Aufnahme der Berufstätigkeit in einem Lufthansa Group Cockpit an. Die Rückzahlung des gestundeten Betrages erfolgt ab Aufnahme der Tätigkeit im Cockpit über ein Lohnverzichtsmodell.         Details zur Finanzierung finden Sie hier bei der EFA

Welche Fluglizenz muss ich für eine spätere Einstellung bei Lufthansa Airlines erwerben?

Lufthansa Airlines setzt die Schulung zur Multi Crew Pilot Licence (MPL) entsprechend International Civil Aviation Organization (ICAO) Standards der durch das LBA zertifizierten Approved Training Organization am Standort Bremen/Phoenix (ATO 001) voraus. Das Ausbildungskonzept ermöglicht die Schulung in einem stärker Airline-orientierten Rahmen. Trainiert wird nicht nach einem vom Gesetzgeber starr vorgegebenen Stundenpensum; vielmehr muss jeder Schüler / jede Schülerin klar definierte Ausbildungsziele erreichen. Die fliegerische Ausbildung findet auf einer Cessna Citation CJ1+ durch Lufthansa akkreditierte Fluglehrer statt. Mit der Citation trainieren Sie im Hinblick auf den späteren Linieneinsatz das Jetfliegen gleich unter dem Gesichtspunkt der Zusammenarbeit im Zweierteam.

Bildungsabschlüsse: Beruflich Qualifizierte
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
EUROPEAN FLIGHT ACADEMY (EFA)
Flugmedizin / Luftfahrt Bundesamt:
Kontakt
multiContact
Kontakt

Kontaktieren Sie uns